Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Montag bis Mittwoch

von 10:00 bis 13:00 Uhr

und Donnerstag

von 16:00 bis 19:00 Uhr

Adresse: Molenkiekergang 2

Tel.: 04124 932838

ETSV Fortuna Glückstadt e.V.

24. Glückstädter City-Lauf 2016

Der Glückstädter City-Lauf geht dieses Jahr in die 24. Runde. Das Event unter dem Motto "Alle sind willkommen" findet am 04. Juni, das erste Mal unter neuer Leitung, statt. Los geht es für alle Läufer am Marktplatz. Die Anmeldung ist im Internet, bei Spielzeug Meiners oder auch noch bis zu einer Stunde vor den Läufen direkt vor Ort möglich (nach dem 15. Mai zu einer Gebühr von 3€ für die Hauptläufe).

Wer mehr über den City-Lauf 2016 erfahren möchte, schaut am besten auf die City-Lauf Seiten oder hier

 

Landesmannschaftsmeisterschaft der Jugend U12 in Tarp

Zur Landesmeisterschaft war für Fortuna eine Jungenmannschaft mit Julian Mohn, Finn Blome, Henrik Diek, Emil Veselski, Tim Lukas Hunger, Thore Thoms, Thore Kuncke, Giso Precht, Mika Wilkens, Achmad Younis, Finn Gerbert und Finn Stange und bei den Mädchen Jasmin Ötzmann, Laura Stauvenhagen, Leonie Krüger, Alissa Hahn, Jule Mihlovic, Milena Determann, Pia Kaetel, Leandra Lützkendorf, Leah Knoth, Emily Kohles, Anastasia Laschinski und Sarah Tiedemann, die im letzten Jahr sensationell den Vizetitel erkämpft hatte, angetreten. Drei der Mädels waren als Fremdstarter dabei Laura vom TS Einfeld, Leah vom TSV Nahe und Emily von der Kaltenkirchener Turnerschaft.

Die Jungen von Fortuna Glückstadt mussten in den Vorkämpfen in einem Viererpool um den Einzug in die Endrunde kämpfen. Nur die Plätze 1 und 2 jedes Pools kommen in die Finalrunde weiter. Die erste Begegnung für Glückstadt war gegen Budokan Lübeck. Sie endete 2 : 6 für Lübeck. Die zweite Begegnung war gegen den TSV Tarp. Sie endete 3 : 5 für Tarp. Die letzte ging gegen Kiel Kronshagen. Hier mussten die Glückstädter Federn lassen 0 : 7. Damit war Glückstadt ausgeschieden und belegte Dank der guten Unterbewertung und einer starken kämpferischen Leistung einen guten 5. Platz.

Bei den Mädchen waren in der Finalrunde der TSV Tarp und Budokan Lübeck die Gegner.
Gegen Tarp konnte Laura bis 26 Kg immer wieder ihren O Goshi links ansetzen. Das reichte am Ende um den Kampf mit Ippon, gleich 10 Punkte in der Unterbewertung, für Glückstadt zu entscheiden!
Leonie konnte ihre Gegnerin mehrmals zu Fall bringen, aber eine Unachtsamkeit reichte der Gegnerin sie in den Kesa Gatame (Haltegriff ) zu nehmen und mit Ippon zu besiegen. Jule machte ihr erstes Turnier. Sie zeigte viel Kampfgeist, musste sich aber ihrer erfahrenen Gegnerin ebenfalls mit Kesa Gatame geschlagen geben. Leandra konnte ihren Kampf , dank ihrer Wettkampferfahrung, überlegen mit Ippon gewinnen. Auch Leah machte alles richtig . Ippon mit Kesa Gatame.
Anastasia warf zweimal Ko Soto Gari (kleine Ausssichel) bekam jedesmal einen Wazari , halber Punkt! Das wird im Judo addiert zum Punkt (Nippon). Emily gewann ihren Kampf ohne Gegnerin. Am Ende stand es 5 : 2 für Glückstadt! Jetzt war Lübeck der Gegner. Die Mädchen scherzten, jetzt zeigen wir den Jungen wie man das macht! Die Jungen hatten leider 2 : 6 gegen Lübeck verloren! Bei den Mädchen waren Laura, Leonie Jule, Pia, Leah, Anastasia und Emily angetreten. Und sie zeigten es den Jungs. Die Partie ging 7 : 0 an die Glücksräder! Alle Kämpfe wurden gewonnen.
Das war der Landesmeistertitel für Glückstadt!

Glückwunsch für alle Judoka!

 

Einladung Jahreshauptversammlung 2016

Am 11. April 2016 um 20:00 Uhr findet die Jahreshauptversammlung des ETSV Fortuna Glückstadt e.V. im Fortunaheim im Molenkiekergang 2 statt. Weitere Infos und die Tagesordnung gibt es hier als Download:

   

Blau-Weiß 96 Frühjahrsturnier 2016

Fünfmal Gold für die Judoka der Judoschule Waza und des ETSV Fortuna Glückstadt

Die Judoka des ETSV Fortuna nahmen mit 9 Sportlern an diesem Wettkampf teil. Es waren Gäste aus Niedersachsen, vielen Hamburger Vereinen und natürlich aus ganz Schleswig Holstein am Start. In der Altersklasse U 12 waren Leandra Lützkendorf, Milena Determann und Giso Precht für Fortuna Glückstadt angetreten.

Milena zeigte eine starke kämpferische Leistung und belegte Platz 3.

Giso erreichte einen hervorragenden 2. Platz . Er konnte die ersten drei Kämpfe jeweils mit O Goshi (großer Hüftwurf) und anschließenden Haltegriff vorzeitig für sich entscheiden.

Leandra konnte alle Kämpfe gewinnen und schaffte verdient den 1. Platz.

Bei den älteren Judoka , im Jahrgang U15, gingen Antonia Ungureanu, Nele Grube und Louis Wolf auf die Matte. Nele ging die Gegnerinnen mit ihrer neu eingeübten Kombination gefährlich an, konnte aber jeweils den folgenden Bodenkampf nicht gewinnen. Am Ende erreichte sie einen tollen 3. Platz.

Bei Antonia war wieder der Gewichtsunterschied zu den Gegnerinnen das Handicap. Aber den Finalkampf entschied sie mit einem heftigen O Goshi! Somit 1. Platz. Sie behielt die Taktik des letzten Turniers bei. Louis konnte in seine Kämpfe endlich auf den Punkt konzentriert durchführen.Er setzte in jeden Kampf den bei ihm nicht so beliebten Ashi Uchi Mata (Innenschenkelwurf) an. Louis gewann alle Kämpfe vorzeitig mit Ippon , vollem Punkt. Damit ein souveräner 1. Platz. Sein Kommentar am Ende : der Ashi Uchi Mata ist ja doch ein cooler Wurf!

 

O-Shogatsu-Cup 2016 in Bad Oldesloe

Dreimal Gold für die Judoka des ETSV Fortuna

Die Judoka des ETSV Fortuna nahmen mit neun Sportlern an diesem Wettkampf teil.
Es waren Gäste aus Berlin, Niedersachsen , Hamburg und sogar aus Vejle Dänemark mit am Start.
In der Altersklasse U 12 waren Leandra Lützkendorf, Milena Determann, Leonie Krüger und Giso Precht angetreten.
Giso erreichte Platz 5, Milena Platz 3 und Leonie Platz 2.
Leandra konnte alle Kämpfe gewinnen und schaffte verdient den 1. Platz. Am Ende sagte sie glücklich: "Das wird meine Eltern richtig freuen!"
Bei den älteren Judoka , im Jahrgang U15, gingen Antonia Ungureanu, Nele Grube, Erik Peters Ole Tintelnot und Louis Wolf auf die Matte.
Nele hatte eine sehr schwere Gruppe. Sie kämpfte mit viel Kampfgeist und kam am Ende auf den 7. Platz. Erik schaffte einen 2. Platz.
Ole konnte sich überlegen ins Finale vorkämpfen. Im Finale konterte er einen Wurfansatz seines Gegners. Er bekam dafür einen halben Punkt, gleich Wazari. Er führte dann den Bodenkampf leider nicht konsequent weiter. Das ermöglichte den Gegner ihn in den Haltegriff zu nehmen und zu besiegen. Ole erreichte einen tollen zweiten Platz. Antonia startete in der kleinsten Gewichtsklasse dieser Altersklasse, und zwar bis 33 Kg. Und das bei ihrem eigenen Gewicht von 27 Kg. Die Gegnerinnen waren 5 Kg schwerer! Dieses Jahr soll zunächst für Antonia ein Lehrjahr werden. Deshalb waren auch Mutter, Oma und Opa mit dem Zug hinterher gereist, um sie gegebenenfalls zu trösten. Das war diesmal nicht nötig. Taktisch gut eingestellt gewann sie alle Kämpfe vorzeitig mit vollem Punkt und wurde Erste.
Das machte Louis auch. Er schickte alle seine Gegner im Ippon auf die Matte und wurde souverän Erster.

   

Seite 1 von 2